Aktion#3: das Theater

UTOPIA KALK from Rheinische Rebellen on Vimeo.

Letzte Spielzeit zogen die Rebellen mit ihrem Wohnwagen Chargesheimer durch Köln und schufen aus den Fundstücken ein Archiv aus Mythen, Liebe, Vergnügen, Bewegung, Vergänglichkeit und Architektur, das die Geschichte Kölns noch einmal anders erzählte. Diesmal suchen wir die Zukunft und zwar in Kalk. Was versteckt sich in den engen Wohnstraßen, den Imbissen, Industriedenkmälern, auf Brachen und in den Werkshallen? Nach Kalk kommen manche gar nicht, manche gehen niemals raus und manche wollen nie wieder weg. Das Viertel innerhalb des rechtsrheinischen Eisenbahngürtels bildet eine Stadt für sich. Mittendrin liegt ein kleiner Berg, der Kalkberg. Eine Deponie aus den Abfällen einer Chemischen Fabrik, die lange das verbotene Herz des Viertels darstellte und den einige für den spektakulärsten Aussichtspunkt Kölns halten. Hier errichten wir unseren Staat Utopia Kalk. Ein Labor auf der Suche nach der Gemeinschaft von morgen. Wir haben nur ein paar Tage den neuen Staat zu bewohnen, um gemeinsam zu suchen, zu feiern, zu schreiben, zu grillen, Theater zu spielen und uns zu beraten – über Freiräume, Utopien, Sehnsüchte und das Scheitern. Aber die Zeit wird reichen und wenn wir untergegangen sind, werden wir fehlen. Von Mai bis Mitte Juni spazieren wir durch Kalk, erkunden das Gelände abseits des geplanten, geordneten und vorgegebenen Lebens. Hinterhöfe, Baustellen, Industriebrachen, Privatgelände sowie Baumärkte, Motorradläden und der Musikstore sind die Orte, die wir brauchen, um unseren Plan zu verwirklichen.

Es spielen: Miriam B’chir / Luan Gummich / Maria MĂĽller / Anna Muth / Fabian Ringel / Esther Elena Rosiny-Wieland / Valentin Schwerdtfeger / Faraz Shariat / Iman Tekle

Entwickelt von: Judith Altmeyer / Miriam B’chir / Hannah Kleinen / Jacqueline Krell / Katharina Louise Meyer / Anna Muth / Fabian Ringel / Esther Elena Rosiny-Wieland / Hannah Rumstedt / Faraz Shariat / MarieJosefin Stute / Iman Tekle

Idee Anna Horn / Realisierung Anna Horn, Baustelle Kalk, Bürgerinitiative Kalkberg, Jörg Follert, Martin Kammann, Götz Leineweber, Lucie Ortmann, Silvia Petrova / Ein Projekt von und mit den Rheinischen Rebellen, Schauspiel Köln

Hinterlasse eine Antwort